IG Winelandgames

Mittelalter, Märkte und mehr

Michaelismarkt Bad Dürkheim

Michaelis-Markt – ein Mittelaltermarkt anlässlich 600 Jahre Dürkheimer Wurstmarkt

Die Wurzeln des Dürkheimer Wurstmarktes ragen weit in die Vergangenheit. Früh wurde die älteste Weinlage der Pfalz urkundlich erwähnt, schnell wurde sie durch die Wallfahrten zur Kapelle auf dem Michelsberg bekannt. Bevor das gesittete Kirchweihfest zum größten Weinfest der Welt wurde, war es eine mittelalterliche Verbrauchermesse, bei der Lieferanten und Kunden aus Südwestdeutschland zusammenkamen. Zum Gedenken an diese altertümlichen Ursprünge greift die Stadtverwaltung Bad Dürkheim zusammen mit der Interessengemeinschaft Winelandgames den Namen Michaelis-Markt erneut auf und veranstaltet rund um den Namenstag des Heiligen Michael einen dreitägigen Mittelaltermarkt.

Facettenreiches Abbild der Vergangenheit

Während bei den anderen Feierlichkeiten zum 600-jährigen Jubiläum des Wurstmarktes neuzeitliche Vergnügungen im Vordergrund stehen, verwandelt der Michaelis-Markt Bad Dürkheim am Wochenende vom 29. September bis 01. Oktober 2017 in einen Schauplatz der Vergangenheit. Der Gaukler Timelino, allerlei Händler und verschiedene Lagergruppen sorgen für altertümliches Flair. Die Gruppe Spielwahn lädt mit Dudelsack und Trommel zum Tanz ein. Alle Lagergruppen geben Auskunft über das Leben und Wirken in ihrer Zeit. Vorführende Handwerker erklären ihre Fertigkeiten beim Schmieden, Sticken und Wolle Färben. Mitmachaktionen für Groß und Klein lassen die Besucher das Mittelalter hautnah erleben, während der Henker in seinem Foltermuseum über die damaligen Gräueltaten berichtet. Da auch Ritter, Bauern und Handwerker Freunde von deftigen Mahlzeiten sind, ist für das leibliche Wohl natürlich bestens gesorgt. Winelandgames-Sprecherin Iris Geyer bestätigt zum jetzigen Stand die Teilnahme von circa 30 Händlern und 15 Lagergruppen, die für eine authentische altertümliche Atmosphäre sorgen.

Das Spektakel auf dem Michaelis-Markt

Der Michaelis-Markt öffnet seine Pforten entlang des Dürkheimer Gradierbaus (Salinenstraße 17, 67098 Bad Dürkheim). Parkplätze finden sich wenige Gehminuten entfernt. Das bunte Treiben beginnt am Freitag, den 29. September, um 17 Uhr. Samstags und sonntags öffnet der Markt um 11 Uhr seine Tore. Einen Wegezoll müssen die Besucher nicht berappen. Das Marktgelände an den Salinen ist rollstuhlgeeignet. Für Besucher ist es generell erlaubt, Schaukampfwaffen zu tragen. Das Tragen von scharfen Waffen ist hingegen nicht gestattet. Die Waffen müssen gegen Zugriff von unberechtigten Dritten gesichert sein. Jeder ist für sein Equipment und für seine Waffen selbstverantwortlich. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den Waffen wird vorausgesetzt.

Öffnungszeiten:
Freitag: 17:00 Uhr – offenes Ende
Samstag: 11:00 Uhr – offenes Ende
Sonntag: 11:00 Uhr – 18:00 Uhr

Der Eintritt zum Markt ist frei.